Seite drucken
Autor: Silke Merk
Artikel vom 02.06.2021

Revisionsarbeiten an der Schnellentcarbonisierungsanlage

Vorübergehend höherer Härtegrad des an die Verbandsmitglieder abgegebenen Trinkwassers

Die Schnellentcarbonisierungsanlage im Wasserwerk Ehrenstein wird für Revisionsarbeiten sowie für Optimierungsarbeiten an einem der Enthärtungsreaktoren zwischen dem 14. und dem 18. Juni 2021 außer Betrieb gehen. Dies führt zu einer vorübergehenden Erhöhung des Härtegrades des vom Zweckverband gelieferten Trinkwassers auf bis zu 19° dH.
Spätestens ab dem 20. Juni 2021 wird das Trinkwasser wieder eine Härte von ca. 12° dH aufweisen. Auf die Qualität des Trinkwassers als Lebensmittel hat die vorübergehende Erhöhung des Härtegrades keine Auswirkung.

Über den Zweckverband Wasserversorgung Ulmer Alb
Der Zweckverband Wasserversorgung Ulmer Alb versorgt folgende Städte und Gemeinden bzw. Ortsteile mit Trinkwasser:
•    Beimerstetten
•    Bernstadt
•    Blaustein (mit den Ortsteilen Arnegg, Bermaringen, Dietingen, Ehrenstein, Herrlingen,
     Klingenstein, Lau-tern, Markbronn und Weidach)
•    Breitingen
•    Dornstadt
•    Langenau (mit den Ortsteilen Albeck, Göttingen und Hörvelsingen)
•    Lonsee, (mit den Ortsteilen Halzhausen, Lonsee, Lu-izhausen, Radelstetten und Urspring)
•    Westerstetten
•    Ulm/ Stadtwerke Ulm (mit den Ortsteilen Jungingen, Lehr und Mähringen)

Website: www.wv-ulmer-alb.de

http://www.beimerstetten.de/neuigkeiten/